TSV sucht Mitarbeiter

Hervorgehoben

TSV Pfungstadt braucht ein gutes Team für seinen „Geschäftsführenden Vorstand“

Das Team soll sich zusammensetzen aus interessierten Frauen und Männern im Alter von 18 Jahren bis 6X Jahren, die teamfähig und tolerant sind, die ihre Stärken einbringen wollen, die Stärken der anderen Teammitglieder schätzen und sich aufeinander verlassen wollen.

Die Fähigkeiten/Stärken, die es in dem Team braucht, sind unterschiedlich und vielfältig: u.a. Kommunikationsgeschick, Netzwerke knüpfen und pflegen, Rechnen und Buchführen, Kreativität und Zukunftsorientierung, Traditionsbewusstsein, Organisationstalent, Konflikt- und Konsensfähigkeit, technisches Wissen, IT-Wissen, Statistiken erstellen und auswerten und …..

Denn das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alle Mitglieder auch in den Abteilungen sollten sich überlegen, ob sie nicht eine  Aufgabe übernehmen können, wenn es reibungslos weitergehen soll. Wie wäre es damit ?

Bei Interesse bitte melden im Geschäftszimmer !

Ihr Horst Laut – TSV-Vorstand

Jugend und Sportverein

Willkommen auf der Homepage des TSV Pfungstadt

Grundsätzlich profitieren Kinder im Sportverein nicht nur von der körperlichen Entwicklung, auch das Sozialverhalten der Kinder wird geschult.

Sie finden Freunde mit gleichen Interessen,verfolgen gemeinsame Ziele, lernen, sich gegenseitig zu unterstützen, anzufeuern und zu trösten. Sie teilen Siege und Niederlagen – und sie teilen viel Freude an der Bewegung.

Kinder, die regelmäßig Sport ausüben, sind besser geschult in ihren Konzentrations- und Koordinationsfähigkeiten.

Speerwurfgala

Donnerstag, 25.5.2017

Nach dem gelungenen kulturellen Start und dem 1. Abendsportfest unserer Jubiläumssaison nähern wir uns mit der Speerwurfgala am 25.5. dem nächsten Highlight. Jetzt noch melden um im hochkarätigem Feld dabei zu sein.

Internationales Sportfest – Pfungstädter Speerwurfgala

Teilnehmer: Männer, Frauen, m+w Jugend U16 bis U20, Seniorinnen und Senioren

TSV-Faustballer gewinnen

Mit 5 Spielern zu einem 5:0-Erfolg in Sätzen 11:9, 11:5, 11:4, 15:13 und 11:4.

Bei strahlendem Sonnenschein hat der TSV Pfungstadt nichts anbrennen lassen am Sonntag, dem 21.05.2017.
Mit einem 5:0_Sieg über den MTV Rosenheim grüßen die Südhessen weiter von der Tabellenspitze. Nur im 4. Satz musste der TSV bis zur letzten Sekunde kämpfen, um mit 15
:13 zu gewinnen. Das Team von Trainer Dieter Thomas mit Ajith und Andrew Fernando, Alexander Schmidt, Patrick Thomas und Sebastian Thomas spielte einen druckvollen technisch hochstehenden Faustball. Die Tabelle führen die Südhessen mit 10:0 Punkten vor TV Wünschmichelbach mit 10:0 Punkten, TV Schweinfurt Oberndorf 6:2 und FBC Offenburg mit 4:6 Punkten an.
Am Mittwoch reist der TSV Pfungstadt zu fünft zum Nationalmannschaftslehrgang nach Schneverdingen, bei dem die Nominierung für die World Games in Polen ansteht.
Bis dahin hei
ßt es also Kräfte tanken und die Form halten. Weiterlesen

Turnen mit an der Spitze

Führung verdient!
Am ersten von zwei Wettkampftagen der Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen der Schülerinnen konnte das Trainer-Team des TSV Pfungstadt auf den fast kompletten Mannschaftskader zurück greifen. Lediglich Kim Seidel

muss aufgrund einer Verletzung pausieren und kann erst in der zweiten Runde einsteigen. Bereits am Vortag wurden die einzelnen Übungen noch einmal geübt und analysiert. Hier lief nicht immer alles glatt, sodass es auch mal lange Gesichter bei den Kindern gab. Um das Erlernte abzurufen, fuhr man am Samstagmorgen bereits schon um halb acht in die Sporthalle nach Walldorf, wo man gleich am Boden einen guten Start hinlegte und traumhafte Haltungsnoten vom begeisterten Kampfgericht bekam. Am Reck lief es ähnlich gut. Beim Sprung, an dem es beim Training nicht ganz so gut klappte, turnten die jungen Damen wie am Schnürchen. Der Schwebebalken ist allerdings nach wie vor ein Zittergerät, an dem die Pfungstädterinnen nicht ganz so gut abschnitten und wertvolle Punkte abgeben mussten. Der Respekt bei allen Turnerinnen ist am Balken recht groß, jeder Fehler wird gnadenlos bestraft. Vermutlich hatte man an der Stelle den Kopf nicht frei. Nach Beenden der Wettkämpfe wurden erstmals die aktuellen Team-Platzierungen verkündet. Die Pfungstädter haben sich mit viel Ehrgeiz und stark vorgetragenen Übungen den ersten Platz erkämpft, den es mit allen Turnerinnen und Turnmaus Paulschen am 2. September in Büttelborn zu verteidigen gilt.

TSV-Faustballer weiterhin dominant

TSV-Faustballer weiterhin dominant

Am 2. Spieltag konnten die Südhessen wiederum überzeugen und gewannen ihre beiden Spiele sehr deutlich. In Schweinfurt-Oberndorf konnte der TSV mit 5:0 siegen in Sätzen 11:6, 11:4, 11:7, 13:11 und 11:3. Das Heimspiel gewann am Sonntag der TSV nach sehr harten Kampf gegen TV Stuttgart-Vaihingen/Enz mit 5:1 in Sätzen 11:7, 11:2, 11:13, 13:11, 11:8 und 11:8. Bei beiden Begegnungen zeigte sich, dass der TSV Konzentrationsmängel hat. Gegen Stuttgart-Vaihingen/Enz musste Pfungstadt sogar einen Satz abgeben. Aber durch kraftvollen Einsatz konnte Patrick Thomas dies ausgleichen. Weiterhin spielten für den TSV Sebastian Thomas, Ajith Fernando, Andrew Fernando, Alexander Schmidt und Oliver Späth unter der Führung von Trainer Dieter Thomas Weiterlesen

Neuer Vorsitzender/Vorsitzende gesucht!

Neuer Vorsitzender/Vorsitzende gesucht!

Am letzten Freitag fand die Delegiertenversammlung des TSV Pfungstadt statt. Bereits im vergangenen Jahr wurde bekannt gegeben, dass ein neuer Vorsitzender/Vorsitzende für den Verein mit zweitausend Mitgliedern gesucht wird. Leider konnte an diesem Tag kein Nachfolger gefunden werden, so dass es im August zu einem erneuten Treffen der Delegierten kommen wird. Aufgefordert, sich bei der sicherlich schweren Suche nach einem Nachfolger/Nachfolgerin zu beteiligen, sind damit auch weiterhin die Mitglieder unseres Vereins, in dem sich so viele ehrenamtliche Trainer tagtäglich für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene engagieren. Die Erfolge unserer Sportlerinnen und Sportler in allen Bereichen sind bekannt, so dass dies eine Motivation für jeden sein muss, sich in einen erfolgreichen Verein einbringen zu wollen.