Pfungstadt gewinnt Derby in Roßdorf

Dst.Echo – HANDBALL-LANDESLIGA – Pfungstadt gewinnt Derby in Roßdorf

SÜDHESSEN – Der TSV Pfungstadt drehte das Derby in der Handball-Landesliga bei der SKG Roßdorf erst in den letzten Minuten. Ligaprimus SG Babenhausen benötigte eine Menge Glück, um bei der HSG Stockstadt/Mainschaff mit 28:27 als Sieger vom Platz zu gehen.

SKG Roßdorf – TSV Pfungstadt 29:31 (13:11). Dank beherzter Abwehrarbeit hatte Roßdorf die Gäste über weite Strecken des Derbys im Griff. Nach dem frühen 4:0 stimmte das Selbstvertrauen. Pfungstadt hatte in Max Damm und Yasar Cinko die treibenden Kräfte. TSV-Keeper Daniel Bartylak steigerte sich in der spannenden Schlussphase mächtig. Roßdorf dezimierte sich unnötig durch zwei Zeitstrafen, Pfungstadt konterte zum 27:28.

Danach ließen die Hausherren zu viele Chancen liegen. Viermal Ballbesitz, viermal kein Treffer. Yasar Cinko machte es besser und markierte 30 Sekunden vor dem Ende das entscheidende 29:31. Damit revanchierten sich die Gäste für den peinlichen Auftritt im März, als man nach einem Zeitstrafen-Feuerwerk 27:38 unter die Räder kam. „Wir waren über 50 Minuten das bessere Team. Das Spiel dürfen wir einfach nicht verlieren“, haderte Trainer Julian Klein mit der unglücklichen Niederlage Roßdorfs.

Tore, SKG: Pfeiffer 11/7, Schmid 6, Schattschneider 3, Pullmann 3, Schöber 2, Reitz 2, Marcus Seitel; TSV: Damm 13/5, Cinko 9, Tim Rinschen 4, Joschka Jankovic 2, Janik, Ständner und Dold, Zuschauer: 200

TSV Handball-Damen zum Sieg

Mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Sieg

geschrieben von: Kai

Ein bis in die letzten Minuten spannendes Spiel lieferten sich die Damen aus Pfungstadt und die Damen des TV Bürgstadt. Nach 60 gespielten Minuten waren es die Gastgeberinnen aus Pfungstadt, die sich über einen 26:23-Sieg (13:12) freuen konnten.

Die Pfungstädter Damen wussten, dass dies ein richtungsweisendes Spiel werden würde, denn beide Mannschaften stehen im Keller der Tabelle und haben die Punkte bitter nötig. So startete das Spiel zunächst ausgeglichen, ehe die Pfungstädterinnen sich nach 15 gespielten Minuten, beim Stand von 10:5 erstmals deutlicher absetzen konnten. Doch der Spielfluss im Angriff ging verloren und die Gäste kamen durch einfache Tore wieder heran und schafften in der 23. Spielminute den 10:10-Ausgleich. Die Gastgeberinnen ließen sich von der Aufholjagd allerdings nicht beeindrucken und spielten weiter ihren Stiefel runter. Zwar fehlte in dieser Phase der nötige Biss in der Abwehr, doch im Angriff konnte man weiterhin einnetzen. Es war das erwartete enge Spiel, welches am Halbzeitstand von 13:12 deutlich wurde. Weiterlesen

TSV-Faustballer sehr erfolgreich

TSV-Faustballer führen ungeschlagen Bundesliga Süd an.

Das TSV-Team konnte seine zwei Begegnungen an diesem Wochende in der Fausdm-oldenburg-2015tball-Bundesliga-Süd gewinnen. Im ersten Spiel gegen TV Käfertal musste Pfungstadt im ersten Satz extrem kämpfen um diesen mit 15:13 zu gewinnen. Die nächsten Sätze gingen dann schon deutlicher an den TSV mit 11:3, 11:8, 11:6 und 11:6. Pfungstadts Angriff ging die Spiele sehr konzentriert an, Patrick Thomas konnte seine Stärke zeigen mit seinen kraftvollen Schlägen. Auch die Abwehr stand ihren gewohnten Part. Das Heimspiel am Sonntag Mittag lief für den TSV auch sehr überzeugend gegen den FBC Offenburg. Die Begegnung wurde von den Südhessen mit 5:0 ebenfalls gewonnen. In Sätzen 11:6, 11:8, 11:4, 11:9 und 11:7. Beim vorletzten Satz wurde der TSV extrem gefordert, aber durch extrem gekeulte Angriffsschläge konnte Patrick Thomas die entsprechenden Punkte erzielen. Das Ausspielen von Offenburg brachte den gewünschten Erfolg auch nicht, da sich die Südhessen wunderbar darauf eingestellt hatten. Das Team um Trainer Dieter Thomas erspielte sich die Siege mit Patrick Thomas, Sebastian Thomas, Oliever Späth, Andrew Fernando, Ajith Fernando und Alexander Schmidt.

Die Tabelle führt nun der TSV Pfungstadt mit 12:0 Punkten an vor TV Schweinfurt-Oberndorf mit 8:4 Punkten, TV Vaihingen/Enz mit 8:4 Punkten, TV Käfertal mit 6:6 Punkten und MTV Rosenheim mit 6:6 Punkten.

TSV- Faustball-Frauen mit unterschiedlichem Erfolg

tsvpfungstadt-damen-2016In der Zweiten Frauen- Bundesliga West gewann der TSV gegen TSG Seligenstadt mit 3:2 und verlor gegen TV Öschelbronn mit 2:3 Punkten. Zur Zeit belegen die TSV Frauen hinter TV Obernhausen mit 12:0, TV Öschelbronn mit 10:2, TV Langen mit 8:4 den 4. Platz in der Tabelle mit 8:4 Punkten.hl

Großes Teilnehmerfeld

48. Pfungstädter Adventscross mit mehr als 500 Meldungen  Von Matthias Reiß

Mehr als 500 TeilnehmerInnen haben wieder einmal den Weg zum Pfungstädter Adventscross gefunden und sich einen Schokoladen-Nikolaus gesichert. Vom Walking/Nordic Walking über die Läufe der SchülerInnen bis hin zur Männer Langstrecke wurde auf der anspruchsvollen Strecke um jede Platzierung gekämpft.leichtathletik-2016

Auch der in Kooperation mit dem TV Waldstraße Wiesbaden bereits zum siebten Mal durchgeführte Rhein-Main Cross-Sprint-Cup erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Schnellste über die 800m bei den Frauen war hier die erst 18 Jahre alte Maike Nehrig vom TV-Groß Gerau in 2:31min. Auch bei den Männern konnte sich die Jugend durchsetzen. Oskar Schwarzer (U18) war hier in starken 2:04min nicht zu schlagen.

Die Frauen Mittelstrecke konnte Anne Hegewald vom TV Waldstraße Wiesbaden für sich entscheiden. Sie benötigte für die 3160m lange Strecke 11:27min. Bei den Männern siegte über die gleiche Distanz Aaron Bienenfeld (U20) von der LG Offenbach in 9:39min.

Auf der Männer Langstrecke lief Tilahun Babsun von Spiridon Frankfurt ein einsames Rennen und gewann die 7780m in 24:35min mit über einer Minute Vorsprung vor dem Zweiten Simon Huckestein von der SG Wenden der in 25:47min die Altersklasse M30 gewann.

Bilder des Adventscross gibt es in dieser Bildergalerie.

TSV Handballer siegten deutlich

Wiedergutmachung gelungen, überzeugender 33:23 Heimsieg gegen Obernburg geschrieben von: Redakteur

Der TSV Pfungstadt gewann am Sonntagabend mit 33:23 (17:11) gegen den ambitionierten Oberligaabsteiger und Meisterschaftsanwärter TuSpo Obernburg und konnte sich für die enttäuschende Leistung aus der Vorwoche gegen Egelsbach erfolgreich rehabilitieren. Durch den Sieg ist der TSV Pfungstadt auf den dritten Tabellenplatz der Landesliga Süd geklettert.

Der TSV Pfungstadt ist wieder in die Spur gekommen. Nur eine Woche nach dem Egelsbach-Desaster präsentierte sich der TSV über 60 Minuten engagiert und zielstrebig. Auch wenn beim Gastgeber die Personaldecke sehr dünn war, Daniel Jankovic stellte sich kurzfristig in den Dienst der Mannschaft, konnte die TuSpo dank einer kämpferischen Leistung in Schach gehalten werden. Auch bei den Gästen fehlten mit Schüssler und Raab zwei wichtige Akteure, was dem TSV in die Karten spielte. Weiterlesen

TSV-Faustballer dominant!

Tabelle & Ergebnisse 1. Bundesliga Süd

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte Bälle
1. TSV Pfungstadt (DM)

4

20:0

8:0

221:125

2. TV 1880 Käfertal

4

15:7

6:2

225:170

3. TV Vaihingen/Enz

4

15:13

6:2

271:254

4. TV Schweinfurt-Oberndorf

5

18:17

6:4

329:329

5. FBC Offenburg

5

18:20

4:6

359:354

6. TV Stammheim (N)

4

11:18

2:6

240:280

7. MTV Rosenheim

4

10:18

2:6

222:281

8. TV Unterhaugstett (N)

4

6:20

0:8

194:268

letzte Änderung : Sun.27.11.2016 15:11.

TSV dominanter Tabellenführer in der Faustball Bundesliga Süd

Die Südhessen konnten ihr Heimspiel gegen TV Vaihingen/Enz klar und deutlich mit 5:0 gewinnen. In Sätzen 11:9, 11:6, 12:10, 11:7 und 11:7. Pfungstadt konnte durch seinen starken Angriff das Spiel immer für sich entscheiden, obwohl Vaihingen durch seine starke Abwehr und gutem Angriff teilweise mithalten konnte. Patrick Thomas war an diesem Tag mit seinen starken Angaben immer einen Schritt voraus. Die Südhessen konnten in diesem Spiel auch mit der ganzen Mannschaft überzeugen. Trainer Dieter Thomas konnte mit der Leistung sehr zufrieden sein. Das Team spielte mit Patrick Thomas, Sebastian Thomas, Ajith Fernando, Andrew Fernando, Oliver Späth und Alexander Schmidt. Weiterlesen

Abwehrkampf wird mit zwei Punkten belohnt

Abwehrkampf wird mit zwei Punkten belohnt geschrieben von: Kai

Am vergangenen Sonntag bestritt die Damen-Mannschaft des TSV Pfungstadt erfolgreich ihr Heimspiel mit 25:22 gegen den siebtplatzierten TV Kirchzell. Mit diesem Sieg konnte man sich zwei weitere wichtige Punkte gegen den Abstieg erspielen und die TSV-Damen klettern nun auf den zehnten Platz.

Die Pfungstädterinnen starteten motiviert und wollten nicht wie im letzten Spiel den Start verschlafen, dies sollte den TSV-Damen auch gelingen. Mit einem 3:0-Lauf eröffneten die Pfungstädterinnen das Spiel und standen sicher in der Abwehr, sodass man das erste Gegentor erst in Minute neun kassierte, nachdem die Gäste schon das erste Team-Time-out genommen hatten. Ein technischer Fehler im darauffolgenden Angriff nutzen die Gäste eiskalt und verwandelten den Gegenstoß sicher zum 3:2. Doch die Pfungstädter Damen ließen sich davon nicht irritieren und konnten beim Stand von 6:3 eine erneute Drei-Tore-Führung herausspielen. Angetrieben durch die Fans und die eigene Leistung wurden die Aufsteiger immer selbstbewusster und konnten den Vorsprung beim Stand von 11:6 auf fünf Tore ausbauen. Doch dann kam die Schwächephase der TSV-Damen. Ob es wegen der doppelten Verletzung von Celine Meise und Sabrina Rettig, welche sich beide im gleichen Angriff eine dicke Lippe einfingen, war oder aber einfach reine Konzentrationsschwäche, ist nicht zu sagen. Trotz allem spielte man in dieser Phase alles andere als sicher und lud die Gegnerinnen immer wieder zum Torewerfen ein, sodass die Fünf-Tore-Führung dahin schmolz und die Gastgeberinnen mit einer 12:10-Führung in die Kabine gingen.

Weiterlesen